HNA Artikel zum Innenhof-Ausbau

Kesselschmiede: Park für Skater entsteht

innenhofplan ALPHAKassel, 24.05.13
Nachdem vor einem Jahr die 120.000 Euro teure Skater-Halle in einer alten Industriehalle auf dem Thyssen-Gelände in Rothenditmold eröffnet wurde, wird nun der Innenhof der so genannten Kesselschmiede gestaltet.

Auf einer Fläche von 1.000 Quadratmetern laufen derzeit die Bauarbeiten für einen Skatepark. Neben Rampen für die Skateboardfahrer sollen ab Sommer eine Veranstaltungsbühne, eine Mini-Golf-Anlage und eine Kino-Leinwand das Angebot des Jugendzentrums ergänzen.

Für die Baumaterialien kalkuliert Matthias Weiland, Geschäftsführer des Skateboardvereins Mr. Wilson, mit 20.000 Euro. Die Arbeitsleistung wird von den 120 Vereinsmitgliedern selbst erbracht. Zudem haben bereits mehrere Firmen (siehe unten) Baumaterialien gespendet. Weitere Spenden - insbesondere Granitpflastersteine - sind aber gewünscht.

20.000 Kinder und Jugendliche haben die Skatehalle in dem Jahr seit ihrer Eröffnung besucht.
Um für die warme Jahreszeit eine Alternative zur 1.000 Quadratmeter großen Halle anbieten zu können, soll nun
der Skatepark entstehen. Weiland glaubt, dass das im Sommer für noch mehr Gäste sorgen werde. Auf diese sei der Trägerverein Mr. Wilson angewiesen.

Hilfe zur Selbsthilfe - Pressetext

kidsSeit 2011 hat der 1.Skateboardverein Kassel e.V. „Mr.Wilson“ gemeinsam mit den ebenfalls ehrenamtlich agierenden gemeinnützigen Vereinen „Cafe Libre“ und „Cluster“ sowie dem „Unity Shop“ in der knapp 1.600 qm großen„Kesselschmiede“ in Rothenditmold ein neues Zuhause gefunden.

In der „Kesselschmiede“ steht heute die dritte Skatehalle von „Mr.Wilson“ welche mit deutschlands ersten und größten Indoor Beton Bowl (250 qm) sowie einer Street-Area (750 qm) seit der Eröffnung im April 2012 ca. 20.000 Menschen angelockt hat.

Die Kesselschmiede hat ganzjährig an mindstens 5 Tagen die Woche geöffnet, Regelangebote sind neben dem Betrieb der Skatehalle und des Jugendcafes unter anderem wöchentliche Skateboardworkshops, eine Schulsport-AG in Kooperation mit der Valentin-Traudt-Schule, jeden 1.Montag im Monat ein „girls only day“, Geburtstags-Workshops, der Verkauf von Künstlerbedarf, Graffiti- und Siebdruck-Workshops und vieles mehr.