Status quo - Januar 2016 - BITTE LESEN !!!

wilson
STATUS QUO – Januar 2016 

Frohes Neues, liebe Leute!

Da in letzter Zeit vermehrt Anfragen eingingen, ob bzw. wann die Halle nun schließt, möchten wir kurz den neuesten Stand mitteilen:

- wir sind seit Dezember 2015 mit dem Eigentümer in Verhandlungen um einen ***langfristigen Mietvertrag*** mit der Dauer von 10 Jahren !!!

Diesen - hoffentlich bald abgeschlossenen - Vertrag kann man definitiv als SCHLÜSSEL für eine langfristige Zukunft der Kesselschmiede Kassel / Kassel Mr. Wilson Skatehalle verstehen !!!

TROTZDEM brauchen wir gerade bei dieser noch NIE dagewesenen Perspektive DEFINITIV STÄRKERE FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG durch die Stadt Kassel.

Das Ehrenamt ist bei jährlich 25.000 Besucher*innen und mindestens 1.600 Öffnungsstunden (exklusive Sonderveranstaltungen; jedes Wochenende, alle Ferien/Feiertage durch) an einer natürlichen Grenze angekommen.

Wir sind schon lange keine "kleine Skatehalle" mehr, sondern eine STADT- & HESSENWEIT einmalige ***KULTUR- & SPORTINSTITUTION*** für eine Hauptzielgruppe von 6-25 Jahren.

WIR BRAUCHEN DRINGEND HAUPTAMTLICHE MITARBEITER*INNEN, um den Standard halten und um das Projekt weiter ausbauen zu können !!!

AUßERDEM MUSS DIE "SOZIALE AUSGRENZUNGSPOLITIK" durch hohe Eintritte und Mitgliedsbeiträge (welche wir erheben müssen um die Nebenkosten etc zahlen zu können) AUFHÖREN !!!

WIR HOFFEN SEHR, dass "Kassel - Stadt der Jugend" (offizielles Jahresmotto Kassels in 2016) diese einmalige POSITIVE Ausgangssituation ernsthaft nutzt und uns nach über 26 Jahren Vereinsarbeit bei diesem DRINGENDEN Schritt in Richtung PROFESSIONALISIERUNG unterstützt.

Mehr / aktuelle Infos in Kürze!!!

Euer Mr.Wilson / Kesselschmiede Team

BIG SHOT in the east coast - lecture and Film abend

RABENMrWilson01"BIG SHOT IN THE EAST COAST" - Lecture and Film-Abend am 09.01.16

Auch wenn Skateboardings sogenannte Heimat nach alten Überlieferungen Kalifornien ist, so bleibt New York City immer noch die Hauptstadt der Welt. Big Apple, City of Dreams oder Brooklyn Zoo: unsere Begehrlichkeiten und Sehnsüchte landen früher oder später an der East Coast. Aber was genau fasziniert uns am New Yorker Skateboarding? Was machte in den 80ern Shut Skateboards außergewöhnlich? Was faszinierte uns an der Ästhetik von Zoo York in den 90ern? Und warum fahren wir heute so fucking awesomely auf Supreme ab?

Ein kurzer Vortrag versucht, diese Fragen zu klären. Im Anschluss schauen wir noch gemeinsam die Dokumentation DEATHBOWL TO DOWNTOWN an, die die Geschichte vom New Yorker Skateboarding von den 1970ern bis in die Gegenwart aus der Sichtweise von Coan Nichols und Rick Charnoski erzählt.

Trailer zum Film:
https://vimeo.com/7166257

Du kennst RABEN! nicht? - check:
http://rabendigital.tumblr.com/

Eintritt FREI !!!

- CU AROUND -